Dolmetscheranlage

Home » Lexikon » Dolmetscheranlage

Dolmetscheranlage

Die Dolmetscheranlage beinhaltet die technischen Komponenten in der Dolmetschertechnik, die benötigt werden, um aus einer einsprachigen eine mehrsprachige Veranstaltung zu machen. Das sind hauptsächlich: Dolmetscherpult, Steuerzentrale, Infrarotanlage, alternativ Induktivanlage oder die Delegiertenanlage.

Das Dolmetscherpult in der Dolmetscherkabine dient dem Dolmetscher zur Wahl der Kanäle, in die er spricht und welche er hören möchte. Er trägt eine Hör-Sprech-Garnitur (ähnlich der eines Piloten) oder arbeitet mit einem Tischmikrofon und einem Kopfhörer. Das Dolmetscherpult ist über ein spezielles Kabel- oder Bussystem an eine Steuerzentrale angeschlossen. Diese Einheit verwaltet – heutzutage meist mikroprozessorgesteuert – die Ein- und Ausgangskanäle der Dolmetscheranlage. Eingespeist wird der Originalton aus dem Saal, einem Filmvorführgerät oder anderen Quellen. Als Ausgangssignale stehen die einzelnen Dolmetscherkanäle zur Verfügung, die dann an angeschlossene Kopfhörer oder an eine Infrarot-Dolmetscheranlage oder Induktivanlage weitergegeben werden.

Weitere Informationen zum Thema Dolmetscheranlage gibt es hier:
Weitere Informationen zum Thema Dolmetscheranlage gibt es hier:


> Zurück zur Lexikon Übersicht