Bosch CCS 1000 D Testergebnis

Bosch CCS 1000 D Testergebnis

Home » Bosch CCS 1000 D Testergebnis

Bosch CCS 1000 D Testergebnis

Bosch bewirbt seine neue Diskussionsanlage mit dem Slogan „kompakt und vielseitig“ und hat damit nicht zu viel versprochen. Die Anlage ist ideal für Einsteiger, da sie intuitiv und einfach zu bedienen ist. Profis müssen auf Features und Zusatzfunktionen nicht verzichten.

Die Anlage ist für kleine und mittlere Meetings konzipiert. In den Basispaketen sind keine langen Kabelwege vorgesehen, Zuleitungen oder Kabel zum Überbrücken eines Ganges müssen extra geplant und bestellt werden.

 

Die Sprechstellen

Die Sprechstellen sind qualitativ hochwertig, robust, stabil und dennoch leicht. Die Materialien sind aus Kunststoff, die stoß- und kratzfest erscheinen und leicht zu reinigen sind. Technisch bieten die Sprechstellen eine Menge. Insbesondere eine hochwertige Feedbackunterdrückung – Mikrofon und Lautsprecher können gleichzeitig und ohne Koppeln und Pfeifen betrieben werden.

Jede Sprechstelle bietet die zwei neuen Funktionen “Possible to speak” Anzeige (Sprechen möglich) und “Request to speak” Anzeige (automatische Warteliste), die vor allem bei eingespielten Teams in Firmenkonferenzräumen zur Anwendung kommen.

Bosch-CCS-1000-D-detail Testergebnis 01
Produktbezeichnung:
CCSD-DS    Delegiertenmikrofon kurz
CCSD-DL    Delegiertenmikrofon lang

 

Die Basiseinheit

Die CU (Control Unit) wird in einem Kunststoffgehäuse geliefert, auf eine Ausführung in Metall verzichtet Bosch ebenso wie 19″-Einbauschienen und professionelle XLR-Stecker. Die Anmutung, Stecker und Bedienung erinnern eher an DVD-Player als an UHF-Anlagen. Für viele Firmenkonferenzräume sicher die richtige Entscheidung. Die CU muss hier nicht in einem Medienwagen eingebaut werden, sondern kann leicht in und auf Korpusmöbeln platziert werden. Wer die CU im Rentalbereich nutzen will, erhält von uns die CU auch im 19″-Einbaukit und mit XLR-Patchbay. Für internationale Veranstaltungen und mehrsprachigen Sitzungen stehen keine Simultanrückkanäle zur Verfügung.

Bosch-CCS-1000-D-CU-detail Test 02
Produktbezeichnung:
CCSD-CURD     Control Unit mit Audioaufzeichnung und Feedbackunterdrückung

 

Bedienung

Die Bedienung erfolgt mittels Folientasten in einer groben Abstufung. Audiozuspiel (2x), Mikrofon, Sprechstellen (2 Wege) können so mittels CU „gemischt“ werden. Im professionellen Bereich wird der Techniker die Einzelausgänge mit einem separaten Audiomischpult regeln. In vielen Konferenzräumen kann die Bosch-CU aber durchaus ein zusätzliches Mischpult ersetzen.

Audioaufnahme

Hier sind wir uns alle einig. Das ist spitze gelöst. USB-Stick rein, Aufnahme drücken, Aufzeichnung mitnehmen. Digitale Aufzeichnung auf internem Speicher: bis zu 8 Stunden, digitale Aufzeichnung mit 128GB USB-Stick: bis zu 4000 Stunden in guter Qualität im mp3-Format.

Rückseite

CCURD-Bosch-CCS-1000-D Testergebnis 03

1. USB (Mini)

2. Audio Out, vier Zusatzkanäle (Einzelaufnahmen und Gerichtssaalanwendung)

3. Audio Out (2 x Summe)

4. Audio In (2 x Summe)

5. Mikrofoneingang (XLR)

6. Sprechstellen (2 Kreise, DIN-Stecker)

7. LAN-Anschluss (Anschluss an Wlan, Steuerung und Programmierung per PC, Laptop, optional zur drahtlosen Steuerung)

8. Stromversorgung (externes Netzteil)

 

Web-Bedienung per iPad und Co.

Bosch bewirbt die Anlage mit einer einfachen Web-Bedienung. Die ist für alle, die ein Tablet bedienen können, tatsächlich selbst erklärend und intuitiv. Die Mikrofonfreigabe und Steuerungen sind für jeden Tagungsleiter leicht nebenher zu bedienen. Techniker und Technikversteher können auch HD-Kameras steuern. Um die Bedienung per Tablet kommen die Hersteller heute kaum herum. Uns gefällt bei der Bosch, dass nicht nur die Techniker davon einen direkten Nutzen haben, sondern der Chairman und alle Anwender, bei denen kein Techniker zur Verfügung steht. Das geht mit dieser Anlage so einfach wie noch nie. Was uns auch gefällt: das Design ist einfach, alle Elemente sind groß. Bosch verzichtet auf all zu viel Grafik und Icons, das macht die Bedienung einfacher.

 

Einsatzgebiete

Auf Großevents, wo wir von professioneller Medientechnik umgeben sind, wird die neue Anlage von Bosch nicht unsere erste Wahl sein. Überall sonst, wird man über sie nachdenken müssen. Unschlagbar wird sie wohl für Einsteiger sein und für all diejenigen, die erstmalig über den Kauf einer Konferenzanlage nachdenken. Für die Ausstattung in Firmenkonferenzräumen ist sie ideal. Alle, die DVD-Player und Tablets bedienen können, kann die Bosch CCS 1000 D Zusatztechnik und Techniker ersetzen. Audioaufnahmen, Kamerasteuerung und neue intelligente Funktionen inklusive. In der Vermietung ist die Anlage interessant, auf Grund ihrer Skalierbarkeit und sehr gut gelösten Transportkoffern.

 

Fazit

Wir wünschen Bosch alles Gute mit dieser neuen Anlage. Die Bosch CCS 1000 D hält das, was der Hersteller verspricht und kann darüber hinaus an vielen Punkten glänzen. Bosch macht sich moderne Technologien zu nutze (einfache integrierte Recording-Funktion, intelligente Mikrofonsteuerung, wirksame Feedbackunterdrückung) und das zu Preisen im Einstiegssegment. Die Homeanmutung und das externe Netzteil der Steuereinheit macht den Einsatz im Großmietgeschäft schwieriger, für Firmenmeetings und Gemeindesäle passt es dafür umso mehr. Hier bietet Bosch nun eine Anlage, die fast alles mit Bravour lösen kann.

Herstellerwebseite Bosch Security Systems

Neuvorstellung Bosch CCS 1000 D
Leistungsspektrum / Features Bosch CCS 1000 D